Ablauf zum Kauf einer Vorrats­gesellschaft

Hier möchten wir Ihnen den Ablauf der Übernahme einer Vorratsgesellschaft darstellen:

Ablauf der Übernahme einer Vorratsgesellschaft - Phase Beauftragung

Phase 1: Beratung, Beauftragung und Vorbereitung

Beratung

Sie haben allgemeine und spezielle Fragen und besprechen den Ablauf mit uns durch. Neben E-Mail-Verkehr ist ein Telefongespräch sinnvoll. Wenn Sie konkret erwägen eine Vorratsgesellschaft zu erwerben, können wir Ihnen einen Notartermin unverbindlich in Aussicht stellen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen vor Auftragserteilung keinen festen Notartermin zusagen können und keine Gesellschaft reservieren oder Daten einer verfügbaren Gesellschaft bekannt geben können.

Auftragserteilung

Sie haben das Auftragsformular ausgefüllt und unterschrieben uns zugesendet. Wir besprechen mit Ihnen die Details des Auftrages durch, u.a. die von Ihnen gewünschte Firmierung (Name der Gesellschaft) und den Geschäftszweck. Idealerweise (wenn es schnell gehen soll) haben Sie bereits die beiden nächsten Punkte erledigt.

Anzahlung oder Bezahlung

Wir erwarten nun den Eingang der Anzahlung oder des gesamten Kaufpreises, wie aus dem Auftragsformular ersichtlich. Erst wenn die Zahlung bei uns eingegangen ist, können wir Ihnen den Notartermin verbindlich zusagen und der Notar wird in Ihrem Namen beauftragt.

Bitte bedenken Sie, dass mit der Beauftragung des Notars in Ihrem Namen auch dann Notarkosten (Entwurfskosten) anfallen, wenn der Termin aufgrund Ihres Verschuldens (Absage oder Nichterscheinen) nicht stattfindet.

Identitätsdokumente

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften (Geldwäschegesetz) benötigen wir und der Notar eine Kopie der Identitätsdokumente (Reisepass, Personalausweis, Wohnsitznachweis) des Käufers und des neuen Geschäftsführers. Wenn ein Käufer eine juristische Person (Unternehmen) ist, benötigen wir einen Auszug aus dem Handelsregister (oder Gleichwertiges bei ausländischen Organisationen), die Identitätsdokumente des Vertretungsberechtigten (Geschäftsführer) und den Nachweis der Vertretungsberechtigung.

Bitte beachten Sie, dass diese Informationen mindestens 36 Stunden vor dem Notartermin von Ihnen bereit zu stellen sind, damit der Notartermin eingehalten werden kann.

Ablauf der Übernahme einer Vorratsgesellschaft - Phase Kaufabwicklung

Phase 2: Notartermin mit Kaufabwicklung

Vorbereitung des Notartermin

Wir prüfen alle Ihre Informationen und leiten sie aufbereitet an den Notar. Rückfragen bitten wir kurzfristig zu beantworten. Basierend darauf erstellt das Notariat alle Entwürfe der notwendigen Dokumente: Übertragung der Gesellschaftsanteile, Änderung des Geschäftszwecks, Änderung der Firmierung (wenn gewünscht), Abberufung und Neubestellung des Geschäftsführers (wenn gewünscht), Änderung des Geschäftssitzes (wenn gewünscht), Änderung des Amtsgerichts (wenn gewünscht).

Dokumentenentwürfe

Sie bekommen die Dokumentenentwürfe zugesandt und wir bitten Sie, diese zu prüfen und baldmöglichst freizugeben.

Notartermin

Wir bitten Sie pünktlich zum Notartermin zu erscheinen, da die Termine oft eng getaktet sind. Der Notar verliest alle Dokumente und Sie sind aufgefordert nochmals genau die individuellen Daten (Firmierung, Geschäftszweck, neuer Geschäftsführer, Geschäftssitz der Gesellschaft) zu prüfen. Es können hier noch letzte Detailänderungen vorgenommen werden.

Zahlung des gesamten Kaufpreises, wenn noch nicht erfolgt

Wenn Sie bisher den gesamten Kaufpreis nicht überwiesen haben, wartet der Notar bis wir ihm den Zahlungseingang bestätigen. Um den Vorgang nicht zu verzögern, haben Sie die Gesamtzahlung bereits geleistet oder überweisen per Echtzeitüberweisung.

Danach wird der Notar die Urkunden der Dokumente erstellen. Die neue Gesellschafterliste und die Anmeldung zum Handelsregister werden vom Notar elektronisch zum Amtsgericht übermittelt. Die Originalurkunden bekommen Sie zugesandt und werden von uns eingescannt und Ihnen übermittelt.

Ablauf der Übernahme einer Vorratsgesellschaft - Phase Eintragung

Phase 3: Eintragung und Nachbearbeitung

Handelsregister

Wenige Tage nach der Übermittlung durch den Notar werden die neuen Gesellschafter und der neue Geschäftsführer im Handelsregister eingetragen. Somit sind die Eigentums- und Vertretungsbefugnisse auch nach außen hin sichtbar.

Kontozugang

Das Bankkonto, auf dem das vollständige Stammkapital vorhanden ist, ist ja im Besitz der von Ihnen gekauften Gesellschaft und braucht deswegen nicht gesondert umgeschrieben werden. Der bisherige Geschäftsführer verliert automatisch die Vertretungsberechtigung. Nachdem der neue Geschäftsführer in Handelsregister eingetragen ist, wird der neue Geschäftsführer der Bank gegenüber als Vertretungsberechtigter der Gesellschaft angezeigt. Er muss dazu die Personenidentifikation (typischerweise Videoident) ausführen. Wir unterstützen Sie bei diesem Vorgang.

Gewerbeamt, Finanzamt

Der Geschäftsführer wird die Anmeldung beim Gewerbeamt mit dem neuen Geschäftszweck ausführen und auch das Finanzamt informieren. Das Finanzamt wird daraufhin eine Steuernummer (wenn noch keine erteilt ist) oder eine neue Steuernummer erteilen (wenn sich das zuständige Finanzamt ändert).

Wenn der bestehende Geschäftsführer von Ihnen übernommen wird (gegen gesondertes Honorar) wird er diese Formalitäten ausführen.

Geschäftssitz

Wenn Sie zusätzlich bei uns den Geschäftssitz anmieten, wird jede eingehende Post von uns angenommen und weiterbearbeitet. Sie brauchen sich darum nicht kümmern. Wenn Sie einen anderen Geschäftssitz für die Gesellschaft einsetzen, müssen Sie dafür Sorge tragen, dass an dieser Adresse die Briefpost zugestellt werden kann (Firmenname am Briefkasten) und diese bearbeiten.

Transparenzregister

Der neue wirtschaftliche Berechtigte wird von uns im Transparenzregister eingetragen. Auch diese Dienstleistung führen wir für Sie aus.

Welche Formen von Vorratsgesellschaften verkaufen wir?

Wir bieten in Deutschland zwei Formen von Vorratsgesellschaften an:

Sehen Sie auch Was ist eine GmbH und Was ist eine UG in Fragen und Antworten.

Vorrats-UG Deutschland

UG: Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt

Bei der UG nach deutschen Recht beträgt das Stammkapital 500 €, das auf dem Bankkonto der Gesellschaft vollständig vorhanden ist. Der Kaufpreis beträgt 2.500 €, das eingezahlte Stammkapital von 500 € ist im Kaufpreis enthalten.

Vorrats-GmbH Deutschland

GmbH: Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Bei der GmbH nach deutschen Recht beträgt das Stammkapital 25.000 €, das auf dem Bankkonto der Gesellschaft vollständig vorhanden ist. Der Kaufpreis beträgt 28.000 €, das eingezahlte Stammkapital von 25.000 € ist im Kaufpreis enthalten.

In Österreich bieten wir folgende Vorratsgesellschaft an:

Vorrats-GmbH Österreich

GmbH: Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Bei der GmbH nach österreichischem Recht beträgt das Stammkapital 35.000 €, das auf dem Bankkonto der Gesellschaft vollständig vorhanden ist. Der Kaufpreis beträgt 38.700 €, das eingezahlte Stammkapital von 35.000 € ist im Kaufpreis enthalten.

Sie haben noch Fragen?

Das ist ganz normal, deswegen beraten wir Sie gerne über unsere Leistungen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Schreiben Sie uns eine E‑Mail

Rufen Sie uns jetzt einfach an

Füllen Sie das Kontaktformular aus